Erster Betriebsmonat überdurchschnittlich sonnig

PV-Anlage Wabach-Sportpark

PV-Anlage Wabach-Sportpark

Die neue Photovoltaik-Anlage der Energiegenosenschaft hat einen erfolgreichen Start hingelegt. Seit dem 1. September produziert die Anlage auf dem Dach des Wabach-Sportparks regenerativen Strom und konnte dank des sonnigen Septembers in ihrem ersten Betriebsmonat über 3.000 kWh erzeugen – mit einer installierten Leistung von 34,2 Kilowatt. Trotz der Ost-West-Ausrichtung des Daches läuft die Anlage gut. Auch für den Förderverein lohnt es sich ab sofort: Durch den Selbstverbrauch des Stromes spart er etwas bei der Stromrechnung und koppelt sich vor allem von weiteren Strompreissteigerungen ab. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt der Anlage – neben einer einmaligen Pachtzahlung und der Übernahme der Anlage nach 20-jähriger Betriebszeit.

Auch die anderen Anlagen der Energiegenossenschaft Bad Laasphe haben im abgelaufenen September überdurchschnittlich viel Strom produziert. Auf dem Städtischen Gymnasium wurden 9.500 kWh und auf der ehemaligen Kläranlage Feudingen 1.140 kWh erzeugt. Der sonnige September gleicht auch das bisher etwas schlechtere Jahr 2016 aus. Nachdem 2015 ein ausgezeichnetes Sonnenjahr war, haben die langen Schlechtwetterperioden des diesjährigen Frühjahrs und Sommers sich in der Ausbeute der Anlagen niedergeschlagen.

Getagged mit: ,